Choisir un vin rosé pour une dégustation à l'aveugle

Auswahl eines Roséweins für eine Blindverkostung

Die Verkostung von Roséweinen ist eine unterhaltsame Übung, die es Ihnen ermöglicht, eine gute Zeit bei einer guten Flasche zu verbringen und gleichzeitig Ihre Kenntnisse der Önologie zu verfeinern. Viel komplexer als es scheint, weckt diese Art der Verkostung die Sinne. Für ein einzigartiges Erlebnis sehen wir uns also an, wie Sie einen Roséwein für eine Blindverkostung auswählen.

 

Einen Rosé für eine Blindverkostung auswählen: die Rebsorten

Weinliebhaber schätzen Roséweine wegen der Vielfalt ihrer Eigenschaften. Ein Côtes-de-Provence-Rosé unterscheidet sich stark von einem Bordeaux-Rosé, und selbst auf demselben Terroir variieren die Roséweine. Die Typizität entsteht im Wesentlichen durch ein Element: die Rebsorte. Anschließend können Sie Ihre Flasche zur Blindverkostung nach den wichtigsten Rebsorten auswählen:

  • Der Tibouren, der Noten von weißfleischigen Früchten und einer blassen Farbe bietet;
  • Der Carignan, der Aromen von roten und schwarzen Früchten (Kirsche, Brombeere, Pflaume usw.) sowie Gewürzen offenbart;
  • Der Cinsault, der bei visueller Betrachtung eine schöne blassrosa Farbe und bei der Geschmacksanalyse Aromen von roten Früchten offenbart;
  • Cabernet-Sauvignon, der hauptsächlich zum Verschnitt verwendet wird und blumige und pflanzliche Noten bietet;
  • Der mourvèdre, der Noten von schwarzen Früchten und vollmundigen Roséweinen offenbart;
  • Syrah , der fruchtige und feine Aromen offenbart;
  • Grenache, das eine aromatische Palette rund um Aromen von roten Früchten und Gewürzen bietet.

 

Blindverkostung von Roséweinen: die Chronologie

Wie bei Rotweinen oder Weißweinen muss auch bei der Verkostung von Roséweinen eine bestimmte Chronologie eingehalten werden, um das Erlebnis nicht zu verderben.

Von der leichtesten bis zur leistungsstärksten

Wenn Sie planen, während Ihres Verkostungsabends mehrere Jahrgänge zu verkosten, ist es besser, eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten, um Ihren Gaumen nicht schon beim ersten Schluck zu überfordern.

Daher ist es ratsam, mit den leichtesten Roséweinen zu beginnen und sich schrittweise den kräftigeren Roséweinen zuzuwenden. Tatsächlich ist ein vollmundiger Rosé voller Tannine, die die Empfindlichkeit der Geschmacksknospen verringern können. Sie würden die Aromen leichter Weine nicht schätzen, wenn sie nach charaktervollen Jahrgängen entstanden wären, die eine schöne Nachhaltigkeit im Mund hinterlassen.

Von trocken bis weich

Es ist auch ratsam, die Roséweine zu probieren, beginnend mit dem trockensten und abschließend mit dem süßesten. Mit anderen Worten: Sie müssen mit den süßesten Flaschen Rosé aufhören. Tatsächlich ist der Restzuckergehalt süßer Roséweine so hoch, dass die Geschmacksknospen schnell gesättigt werden können und Sie die feineren Aromen trockener Roséweine nicht wahrnehmen können.

Reifung im Weinkeller: Alte Jahrgänge vor jungen Flaschen

Wenn sich der Wein im Laufe der Zeit weiterentwickelt, schmelzen die darin enthaltenen Tannine allmählich und lassen neue Aromen entstehen. Unter diesen Bedingungen ist es besser, die Verkostung mit den ältesten Roséweinen zu beginnen, deren Tannine leichter sind, und dann mit den jüngsten Roséweinen abzuschließen.

Kritiker von Roséweinen sind zu dieser Empfehlung unterschiedlicher Meinung, sie kann jedoch als Orientierung für die Verkostung junger Weinliebhaber dienen.

Wertvolle Erklärung und visuelle Analyse:

Bei den oben genannten Tipps handelt es sich um allgemeine Richtwerte, doch eine erfolgreiche Verkostung hängt auch von der visuellen Analyse des Weins, der wertvollen Erklärung der Aromen und der persönlichen Wertschätzung jedes Einzelnen ab.

Nehmen Sie sich die Zeit, jeden Moment Ihrer Verkostung zu genießen und die subtilen Nuancen zu erkunden, die jede rosa Farbe in Ihrem Glas bieten kann.

 

Bei einer Blindverkostung erfolgreich sein: die richtigen Voraussetzungen

Eine Weinprobe ist eine interessante und unterhaltsame Übung, bei der Sie mehr über eine Weinsorte, eine Rebsorte, die Weinanbaugebiete usw. erfahren. Möchten Sie die Côtes de Provence entdecken? Treffen Sie sich im Berner Gutskeller zu einer Blindverkostung von Roséweinen der Provence.

Die Auswahl der richtigen Flaschen und die richtige Reihenfolge zum Servieren der Roséweine ist von entscheidender Bedeutung, aber Sie müssen die Übung auch unter den besten Bedingungen durchführen.

Für eine optimale visuelle Untersuchung versuchen wir, einen gut beleuchteten Raum zu finden, möglichst mit natürlichem Licht. Ein weißer Hintergrund ist auch nützlich, um die Farbe des Weins zu erkennen.

Für die Geruchsuntersuchung und Geschmacksanalyse ist es besser, die Verkostung nicht unmittelbar nach dem Essen einzuplanen und auf Kaugummi oder Zigaretten zu verzichten.

Eine Weinprobe ist eine interessante und unterhaltsame Übung, die es Ihnen ermöglicht, mehr über eine Weinsorte, eine Rebsorte, eine Weinregion usw. zu erfahren.

Bei diesem Erlebnis werden Sie die schöne Intensität der Aromen und die Frische am Gaumen genießen, die den Weinen dieser renommierten Weinbauregion eigen sind. Ganz gleich, ob Sie ein Anfänger oder ein erfahrener Amateur sind, diese Verkostung ermöglicht es Ihnen, Ihr Wissen über Roséweine zu vertiefen und die Feinheiten zu entdecken, die jede Flasche einzigartig machen.“

Möchten Sie die Côtes de Provence entdecken, prestigeträchtige Weine? Besuchen Sie den Keller der Domaine de Berne für eine Blindverkostung von Roséweinen aus der Provence. Lassen Sie sich von dem Erlebnis mitreißen und teilen Sie diese Verkostung mit Freunden bei wunderschönen Roséweinen in einer freundlichen Atmosphäre, um jeden Schluck dieses ikonischen Roséweins zu genießen.

 


Unsere Auswahl an Weinen ab dem Moment

Neu
Roséwein 2023 AOP Côtes de ProvenceGrande Récolte
77,40 €
Karton mit 6 Flaschen – 75 cl
Mehr Informationen
Reduziert -36%
Roséwein 2022 AOP Côtes de ProvenceGrande Récolte
Normaler Preis 77,40 €Sonderpreis49,20 €
Karton mit 6 Flaschen - 75 cl
Mehr Informationen
Exklusiv im Web
Ausverkauft
Roséwein 2021 AOP Côtes de ProvenceGrande Récolte
77,40 €
Karton mit 6 Flaschen - 75 cl
Mehr Informationen
Exklusiv im Web
Weiße 2017 AOP Côtes de ProvenceChâteau de Berne Grande Cuvée
138 €
Karton mit 6 Flaschen - 75 cl
Mehr Informationen